UNESCO-Auszeichnung

Augsburg ist Welterbe – und jetzt?

Termin: Montag, 13.01.2020 um 19:30 Uhr
Ende: 21:30 Uhr
Termindatei für Outlook, iCal etc. herunterladen

Veranstaltungsort: Gerogenstraße 24, Augsburg (Georgenkeller)

Im Presseclub diskutieren Fachleute zur Frage, wie die Stadt von der UNESCO-Auszeichnung langfristig profitieren kann.

Das historische Augsburger Wasserwirtschaftssystem wurde 2019 von der UNESCO zum weltweiten Kulturerbe erklärt. Für die Stadt bedeutet diese Auszeichnung ein enormes Entwicklungspotenzial, etwa beim Tourismus

Es stellt sie aber auch vor die Herausforderung, die Chance zu nutzen und mit geeigneten Maßnahmen eine langfristige positive Entwicklung zu bewirken.

Es sind Aufgaben, die viel Geld kosten und bereits zum Streitthema geworden sind. Die Stadt lege sich nach der aufwändigen Bewerbung, die zum Welterbe-Titel führte, nicht mehr genügend ins Zeug, sagen Kritiker.

Was getan wurde und was noch zu tun ist, darüber sprechen Beteiligte des Welterbe-Projekts im Presseclub.

Den Fragen von Nicole Prestle (Leiterin der AZ-Lokalredaktion Augsburg-Stadt) stellen sich Kulturreferent Thomas Weitzel, Welterbe-Koordinator Ulrich Müllegger, Tourismus-Chef Götz Beck und Martin Kluger, einer der geistigen Väter der Idee, die Wasserwirtschaft zum Welterbe-Thema zu machen.

Wir laden Sie herzlich ein und bitten um baldige Anmeldung unter presseclub-augsburg@gmx.de 

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Bublies,
1. Vorsitzender Presseclub Augsburg

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung des Presseclub Augsburg erklären Sie sich einverstanden, dass Aufnahmen zur Veröffentlichung in allen Medien gemacht werden können.

 

Demnächst im Presseclub

  • Aktuelle Termine siehe links in der Navigation.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren