Veranstaltungen 2015

26. 10. 2015

Podiumsgespräch mit Dr. Stephan Eisel, Autor, Blogger, Projektleiter in der Konrad-Adenauer-Stiftung

„Nur wer viel Zeit hat, ist im Internet aktiv“

Wenn das kein Trost ist für alle Anhänger des klassischen Journalismus: Politische Meldungen auf YouTube, Twitter & Co. entfalten ihre Wirkung erst dann, wenn sie vom Fernsehen oder den großen Zeitungen aufgegriffen werden. Der das sagt, ist Dr. Stephan Eisel, (Mit)Betreiber mehrerer Internet-Bloggs und (kritischer) Autor von Büchern über das Verhältnis von neuen Medien und politischem Einfluss. Eisel, von 2007 bis 2009 zwei Jahre lang CDU-Bundestagsabgeordneter und aktuell Projektleiter bei der (CDU-nahen) Konrad-Adenauer-Stiftung war Gast im Augsburger Presseclub, um dort über Meinungsmacht und Internet zu sprechen. Das Gespräch mit dem 60-Jährigen, der in seinen jungen Jahren stellvertretender Leiter des Kanzlerbüros von Helmut Kohl war, moderierte Sandra Strüwing (candid communications), stellvertretende Vorsitzende des Presseclubs.

14. 10. 2015

Die Zukunft des Radios: Club-Gespräch mit BR-Hörfunkdirektor Martin Wagner

Die journalistische Schlagkraft erhöhen

Seit Jahren ist die Medienlandschaft in einem tiefgreifenden Umbruch, und seit Jahren begleitet der Augsburger Presseclub diese Entwicklung mit Diskussionsveranstaltungen. Internet, soziale Netzwerke, neue Techniken führen zu geändertem Nutzerverhalten. Dass auch eine Institution wie der beitragsfinanzierte Bayerische Rundfunk (BR) davon nicht unberührt bleibt, zeigte die Presseclub-Veranstaltung mit Martin Wagner, dem Hörfunkdirektor des BR. Die Moderation im Georgenkeller hatte Marion Buk-Kluger.

29. 09. 2015

Uniklinik Augsburg

Starke Impulse

Die Stadt, die Universität Augsburg und das Klinikum sind auf dem Weg zum sechsten bayerischen Medizin-Hochschulstandort.

Podiumsgespräch mit Uni-Präsidentin Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel und Klinikums-Vorstandsvorsitzendem Alexander Schmidtke.

15. 09. 2015

Mitgliederversammlung und Presseclub vor Ort:

Vieles neu in Oberhausen

Katholische Jugendfürsorge prägt den Stadtteil und investiert mehr als 150 Millionen Euro in ihren Einrichtungen

04. 08. 2015

Exkursion zur Bayerischen Landesausstellung „Napoleon und Bayern“ ins neue Schloss nach Ingolstadt

Bayerns Geburtshelfer

Auf die Spuren Kaiser Napoleons begab sich eine Gruppe des Augsburger Presseclubs. Ziel der Exkursion war das Armeemuseum im neuen Schloss in Ingolstadt. Dort läuft seit April und noch bis Ende Oktober die Bayerische Landesausstellung „Napoleon und Bayern“.

06. 05. 2015

Podiumsdiskussion über die Zukunft der Augsburger Innenstadt als Handelszentrum

Einkaufen und mehr in der „City of Peace“

Wo seid Ihr, Ihr Günzburger, Dillinger, Donauwörther, Aichacher, Landsberger ...? Der Augsburger Innenstadthandel vermisst seine Umland-Kunden. Für das Ausbleiben werden verschiedene Gründe genannt: die leidige Parkplatz-Situation, Baustellen, unterschiedliche Öffnungszeiten ... In der Stadtverwaltung versucht man Abhilfe zu schaffen: Wirtschafts-Bürgermeisterin Eva Weber geht mit ihrem Team in die Offensive und versucht, neue Impulse für die Innenstadt zu setzen. Um die Besucherfrequenz wieder zu steigern, wurden in Abstimmung mit der City-Initiative, dem Handelsverband Bayern und der IHK gemeinsame Maßnahmen entwickelt. Letztes Beispiel: die Anfang Mai gestartete „Und jetzt kommst Du“-Kampagne.

24. 04. 2015

Podiumsgespräch im Georgenkeller über Flucht und eine neue Heimat

Wie Augsburg mit seinen Asylbewerbern umgeht

Sie kommen aus Eritrea und Somalia, aus Afghanistan oder dem Jemen, aus Syrien und dem Irak, aus Mali, Niger, Senegal... und sie kommen in immer größerer Zahl: Europa und dort vor allem Deutschland ist in diesen Wochen und Monaten das Ziel tausender von Flüchtlingen, die hier Schutz, ein Auskommen, Arbeit, Frieden suchen.

25. 03. 2015

In Augsburg wird darüber diskutiert, ob die Energiesparte der Stadtwerke mit der Erdgas Schwaben GmbH fusionieren soll

„Das können wir besser“

In Augsburg gibt es das Vorhaben, die Energiesparte der Stadtwerke mit der Erdgas Schwaben GmbH zu fusionieren. Als Fürsprecher wahrgenommen werden Oberbürgermeister Kurt Gribl (CSU) und die Stadtratsfraktion der CSU sowie Teile des Stadtrats-Koalitionspartners SPD. Während Befürworter auf Mehreinnahmen in Millionenhöhe hoffen und eine langfristige Absicherung der Stadtwerke im scharfen Wettbewerb sehen, befürchten Gegner die Preisgabe der kommunalen Selbstverwaltung mit Nachteilen für die Bürger der Stadt.

18. 03. 2015

Wie kann die Generalsanierung des Theaters Augsburg gelingen

Die 235-Millionen-Euro-Frage

Wie geht es weiter mit dem Stadttheater in Augsburg? Anfang 2015 informierte das Hochbauamt den Kulturreferenten über den neu ermittelten Finanzbedarf für die Generalinstandsetzung des Theaters. Es geht um nicht weniger als 235 Millionen Euro. Niemand in der Kommunal-Politik weiß, wie die Stadt diese Summe aufbringen soll.

Demnächst im Presseclub

  • Keine aktuellen Termine

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren