Presseclub Augsburg Veranstaltungen

25. 02. 2019

Zu Gast im neuen Ofenhaus des ehemaligen Augsburger Gaswerks

Brechtiges Theater und Kreativwirtschaft

Sie ist nicht unbedingt eine Vorzeigegegend, jene im Norden des Augsburger Stadtteils Oberhausen, dort, wo viel Handel, Industrie und Gewerbe angesiedelt sind. Prägend sind die mächtigen Gaskessel, Relikte aus vergangener Zeit (das Gaswerk ist inzwischen 102 Jahre alt). Und trotzdem ist jetzt der Nukleus gelegt auf dem ehemaligen Gaswerksgelände für neue Impulse für diesen Stadtteil. Impulse in Sachen Kultur, in Sachen Kreativwirtschaft, in Sachen Start-Ups. 

15. 01. 2019

Unternehmergespräch mit Professor Dr. Thomas Bauer, Aufsichtsratsvorsitzender der Bauer-Gruppe Schrobenhausen

„Auch einmal stur bleiben“

Auch einmal stur bleiben, nicht gleich alles hinwerfen, die Ruhe bewahren: Es klingt nicht wie ein Lehrstück aus einer Unternehmer-Fibel, was Prof. Dr. Thomas Bauer, Mitinhaber der Bauer-Gruppe in Schrobenhausen, als Erfolgsrezept beschreibt. Ähnlich ungewöhnlich: Bauer hat sich bereits im Alter von 63 Jahren aus dem operativen Geschäft (Vorstand) „seiner“ Firma (seit der Gründung 1790 in achter Generation in Familienbesitz) zurückgezogen.

26. 10. 2018

Der Presseclub Augsburg besucht die Landesausstellung „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“ im Kloster Ettal

Zwischen Einbaum und Königsschloss

Zum Oktoberfest kommen alljährlich hunderttausende von Touristen nach München, auch um in Tracht und mit Masskrug (vermeintliche) bayerische Lebensart zu feiern. Und in Kanada, Brasilien, auf Mallorca, in aller Welt wird dieser Lebensart mit Festen gehuldigt. Aber was ist das, was ist der Mythos von Bayern?

11. 10. 2018

Der Augsburger Presseclub und der BJV führen ein journalistisches Praxisgespräch mit Prof. Dr. Klaus Meier über konstruktiven Journalismus

Öfter mal Lösungswege aufzeigen

Terroranschläge, Klimakatastrophen, Morde und Vergewaltigungen – manch einer hat genug der Schreckensmeldungen aus den Medien, wendet sich frustriert ab. Nachrichtensendungen werden nicht mehr angeschaut, Zeitungsabonnements gekündigt. Medienschaffende stehen zunehmend unter öffentlicher Beobachtung – nicht immer wohlwollend. Dem Kritikpunkt, dass die Berichterstattung häufig zu negativ sei, versucht das Berichterstattungsmuster des „konstruktiven Journalismus“ gegenzusteuern.

Demnächst im Presseclub

  • Aktuelle Termine siehe links in der Navigation.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren