Presseclub Augsburg Veranstaltungen

01. 03. 2020

Podiumsgespräch mit den „Top-Drei“ der Bewerberinnen und Bewerber um das Amt des Augsburger Oberbürgermeisters

Bauen, fahren, wohnen

Mitte 50, anerkannt und erfolgreich, stellvertretender Parteivorsitzender der bayerischen CSU – nicht wenige hatten erwartet, dass Kurt Gribl nach zwei Amtsperioden im März 2020 ein weiteres Mal für das Amt des Augsburger Oberbürgermeisters kandidieren würde. Um so überraschender seine Absage einer Kandidatur vor einigen Monaten – eine Absage, die ein gutes Dutzend Nachfolgekandidaten in Augsburg auf den Plan gerufen hat. Darunter sind Eva Weber (CSU), Martina Wild (Grüne) und Dirk Wurm (SPD). Die drei „Top-Kandidaten“, wie es die Moderatoren Wolfgang Bublies (Presseclub-Vorsitzender) und Anja Marks-Schilffarth (beide Augsburg-Journal) nannten, hatte jetzt der Augsburger Presseclub zu einer Matinee in den Mozartsaal des Kongress am Park eingeladen.

18. 02. 2020

Führung für Augsburger Medienschaffende durch die Ausstellung „Kunstschätze der Zaren“ im Schaezlerpalais

Russlands Herrscher empfangen Augsburg

Zuerst sind da zahlreiche Kunstwerke erster Güte, die im Winter niemand zu sehen bekommt, weil die Schlösser bei St. Petersburg dann geschlossen sind. Dann ist da das Angebot eines russisch-deutschen Kulturprogramms, eben diese Kunstwerke aus der Petersberger Sommerresidenz der russischen Zaren für eine Ausstellung zu entleihen. Schließlich ist die Reihe an den Augsburger Kunstsammlungen, eben diese Ausstellung zu veranstalten. „Machen wir“, so Christof Trepesch, Leiter der Sammlungen, als den Augsburgern zudem personelle und finanzielle Hilfe für die Schau zugesagt wurde. „Kunstschätze der Zaren“ heißt die Ausstellung im Schaezlerpalais, die noch bis März rund 100 Exponate aus dem Russland des 18. Jahrhunderts zeigt. Exponate, von denen manche noch aus Augsburg stammen oder deren Ursprung zumindest in der Fuggerstadt liegt.

04. 02. 2020

Podiumsgespräch zur Situation des Augsburger Krankenhauses ein Jahr nach der Umwandlung zur Universitätsklinik

„Spitzenmedizin wie in München und Hamburg“

Gut ein Jahr ist es her, dass zum Jahreswechsel 20819/2019 aus dem kommunalen Zentralklinikum das staatliche Universitätsklinikum Augsburg wurde. Welche ersten Ergebnisse liegen vor, haben sich die vorgegebenen Rezepte bewährt? Wie wirkt sich die Klinikums- Aufwertung für die Patienten aus? Gibt es dafür genügend Fachkräfte? Welche Chancen bieten die neuen Studiengänge? Solche und ähnliche Fragen wurden im Augsburger Presseclub diskutiert. Auf dem Podium saßen neben den Moderatoren Marion Buk-Kluger (freie Journalistin) und Presseclub-Vorsitzendem Wolfgang Bublies der ärztliche Direktor Prof. Michael Beyer, Gründungsdekanin Prof. Martina Kadmon, kaufmännischer Direktor Michael Bungarten und Pflegedirektorin Susanne Arnold.

13. 01. 2020

Podiumsdiskussion zu Augsburgs erfolgreicher Bewerbung als Welterbestadt mit seiner Wasserwirtschaft

Story statt Schloss

Im Juli 2019 war es so weit: Augsburg kommt mit seiner Wasserwirtschaft auf die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes, auf eine Liste mit der Chinesischen Mauer, den Pyramiden von Gizeh oder der New Yorker Freiheitsstatue. Es war zweifellos einer der größten Erfolge für Augsburg in den vergangenen Jahren. Wie kam es zu diesem Erfolg? Was hat das Ganze gekostet? Wie geht es nun weiter mit Augsburg als Welterbestadt? Diese und viele andere Fragen erörterte Nicole Prestle (Redaktionsleiterin der Augsburger Allgemeinen) mit Ulrich Müllegger (Welterbe-Koordinator), Thomas Weitzel (Augsburgs Kulturreferent), Götz Beck (Augsburgs Tourismus-Chef) und Martin Kluger (Sachbuch-Autor und Verlagsleiter).

Demnächst im Presseclub

  • Aktuelle Termine siehe links in der Navigation.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren